Hydraulikbremskreissystem

04.06.2016 09:00 | Werkstatt

Wichtiger Hinweis zum Austausch von Komponenten im Hydraulikbremskreissystem

Sehr geehrter Kunde,

um einen sicheren Betriebszustand zu gewährleisten, sind beim Austausch vom Baukomponenten wie z.B. Radbremszylinder, Bremssattel, Hauptbremszylinder, Kupplungsnehmer – und Geberzylinder sowie Ventile bzw. alle Bauteile die im Hydraulikbremskreissystem verbaut sind die folgenden Hinweise zu beachten:

  • Ein – bzw. Umbauarbeiten sollten nur von einer Fachfirma vorgenommen werden
  • Vor dem Einbau neuer Komponenten ist die Bremsflüssigkeit zu prüfen und zu erneuern, Ablagerungen im Bremssystem können zur Zerstörung feiner Dichtungen in den neuen Bauteilen führen, daher ist eine Spülung des Bremssystems unerlässlich.
  • Alte Bremsschläuche müssen gegen neue ausgetauscht werden, Gummiabrieb im Bremssystem führt ebenfalls zur Funktionsbeeinträchtigungen neuer Bremsenteile.
  • Die Entsorgung der verbrauchten Flüssigkeit ist fachgerecht vorzunehmen.

Sollten Sie weitere Fragen haben oder Hilfe benötigen, bitte kontaktieren Sie uns unter:

Tel.: 08556/972888
Fax: 08556/972887
Mail: info@nutzfahrzeuge-kindermann.de

Mit freundlichen Grüßen
Nutzfahrzeuge-Kindermann

 

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.